Einsteigersport Automobil-Slalom
Ab 1974 begann auch im 1.WAC die Slalom-Zeit. Zunächst  auf einer abgesperrten Strasse, später dann auf dem Werksgelände der Fa. Haindel in Walsum, machte sich der Verein einen Namen als Veranstalter   im Club-Slalom-Sport. Der 9.Slalom sah 1982 die nie wieder erreichte Rekordzahl von 162 Teilnehmern am Start.
Gute Erfahrungen und Unterstützungen durch die Dinslakener Stadtverwaltung führte 1985-1991 zum Umzug in das Dinslakener Gewerbegebiet Süd. Ein neues Container Terminal im Duisburger Hafen war 1992 der Grund, mit dem Hafenslalom nach Duisburg-
Ruhrort zurückzukehren. Der 20.Nationale Jubiläums-Slalom 1993 dem am selben Wochenende als Doppelveranstaltung der Inter national reservierte Hafenslalom folgte, war Abschied vom „Sport für Jedermann“ und Beginn der Slalom-Wettbewerbe ausschließlich für Lizenzteilnehmer .1994 – 1996 und 1998 fand dann der Hafenslalom auf der Speedwaybahn in Baarlo/NL statt,1997 in Venrey/NL. 2000 wagten die Walsumer als Veranstalter eines Doppellaufes einen Ausflug zum Flugplatz-Bitburg in der Eifel, ab 2001 ist der Flugplatz „Schwarze Heide“ in Hünxe als ideale Slalomstrecke für die Motorsportler des Ruhrgebietes entdeckt worden.
Deutsche Meisterschaft am Niederrhein
Müßig  zu  sagen, dass die Wettbewerbe des  1.Walsumer AC,  nunmehr    „A-Slalom“ genannt werden, für die Gaumeisterschaft des ADAC-Nordrhein gewertet werden. Der 31.Slalom, der jetzt 11.Hafenslalom heißt, ist im 40. Jubiläumsjahr des Vereins mit dem Prädikat „Lauf zur Deutschen Slalom-Meisterschaft“ des DMSB ( Deutscher Motor Sport Bund ) ausgezeichnet  worden.
Viele, ja fast alle aktiven Mitglieder des 1.WAC starteten irgendwann einmal im Slalom-Sport. Erfolgreich war vor allem Peter Schmengler, der auf Ford Escort I Duisburger Stadtmeister werden konnte, und Hans-Jürgen Eifler, der mit seinem VW Polo in das ADAC Nordrhein Junior-Team aufgenommen wurde. Frank Knuth ( Opel Ascona ) und Roman Werner ( VW Golf GTI ) nahmen in der Region die Pokale mit nach Hause, und Hans Przybyl war jahrelang erfolgreicher Teilnehmer der ADAC-Slalom-Gaumeisterschaft auf VW Polo.
Viel Spaß hatten WAC-Mitglieder auch mit einem gemeinsam angeschafften Club-Auto, mit dem regelmäßig Läufe  zum ADAC Gaupokal bestritten wurden. Im Sportjahr 1997 reichte es in der Endabrechnung sogar zum 3.Platz in der Mannschafts-Meisterschaft des ADAC Nordrhein.
Marcel Holzborn wurde 2000 auf dem Club-Polo Dritter in der Junior-Wertung des ADAC Nordrhein.
Mit Schumi kamen die Jugendlichen
Seit 1990 beteiligen sich Jugendliche des Vereins an der neuen Jugend-Sportart „Kartslalom“. Fünf junge Aktive begannen im Premiere-Jahr, mehr als 30 Aktive waren in der „Boom-Zeit“ mit Feuereifer dabei, als Schumi, das große Vorbild, seine erste Weltmeisterschaft errang.1991,derTerminkalender des ADAC Nordrhein verzeichnete bereits 25 Sonntagsveranstaltungen, griff der 1.WAC den noch freien Ostertermin und veranstaltete auf dem Franz-Lenze-Platz in Walsum-Vierlinden den 1.Duisburger ADAC Jugend-Kart-Slalom. Der Erfolg kam plötzlich und unerwartet, das erste Trainings-Kart wurde angeschafft, bald das zweite und schließlich besaß der 1.WAC drei Jugend-Karts, dazu brachten viele Familien zum Training auf dem Hof der Anna-Frank-Schule in Obermarxloh eigene Karts mit. Roberto Sanzo, Angela Ludewitz, Saskia Sauer wurden Regional Sieger, Roberto und Angela auch Deutsche Jugendkartmeister beim DMV. Die Meisterschaft war auf dem 3. Platz der Gaumeisterschaft über Jahre abonniert. Trainingswochenenden in Holland, Kart-Urlaub in Italien, Sommerfeste und Weihnachtsfeiern mit Siegerehrung waren Zeichen für ein reges Clubleben der Vereinsjugend. Doch die Erfolgreichsten wurden älter, wechselten zur Rundstrecke, zu den richtig heißen Rennen. Hier war und ist der 1.WAC nicht zu Hause. Roberto Sanzo vertrat die Farben des 1.WAC noch im Kart-Junior-Team des ADAC Nordrhein, andere waren später nach Vereinswechsel ebenfalls sehr erfolgreich auf den Rundstrecken. Nach dem 9.Kart-Slalom 1999 fand vorerst kein Wettbewerb dieser Art in Walsum statt. Die Zahl der Jugendmitglieder ist zurückgegangen, es findet jedoch weiter regelmäßig Training statt.
Zahl der Jugendlichen ist zurückgegangen, ein Kart-Training kann aber für Interessenten bei befreundeten Vereinen vermittelt werden.
Allerdings findet seit einigen Jahren eine Indoor-Kart-Vereinsmeisterschaft statt.

 

                     

Seite

1 2 3